Autor - Uwe Timm

Uwe Hans Heinz Timm ist ein deutscher Schriftsteller. Am 30.März 1940 wurde er in Hamburg geboren. Leben Im Anschluss an den Besuch der Volksschule absolvierte Uwe Timm eine Kürschnerlehre in der Firma Levermann. Nach Abschluss der Lehre übernahm Uwe Timm 1958 das hoch verschuldete Pelzgeschäft seines kurz zuvor verstorbenen Vaters. Timm besuchte ab 1961 das Braunschweig-Kolleg.Das Kolleg beendete Uwe Timm am 5. März 1963 mit dem Abitur. Gemeinsam mit seiner Freundin Jutta Kosjek − sie wird im Mai 1964 die Mutter seiner ersten Tochter Katharina − ging Timm nach München, um an der Ludwig-Maximilians-Universität München die Fächer Philosophie und Germanistik zu studieren. Im September 1967 kehrte Uwe Timm nach München zurück. Hier war er von 1967 bis 1969 im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) politisch tätig. Er schrieb Agitprop-Lyrik und Straßentheaterstücke; und er beteiligte sich an der Besetzung der Münchner Universität. Während der Proteste im Jahr 1968 wohnte Timm einige Monate in Hamburg. Im November 1969 heiratete Uwe Timm die aus Villa Gesell (Argentinien) stammende und spätere Übersetzerin Dagmar Ploetz. Ein Zweitstudium der Soziologie und Volkswirtschaft, das er 1970 begonnen hatte, gab er 1972 wieder auf. Seitdem arbeitet Timm als freier Schriftsteller. Auszeichnungen• 1979: Literaturpreis der Stadt Bremen (Förderpreis) für Morenga, einen Roman über Jakobus Morenga • 1989: Förderpreis Literatur der Landeshauptstadt München • 1990: Deutscher Jugendliteraturpreis für Rennschwein Rudi Rüssel • 1996: Bayerischer Filmpreis (Kinderfilmpreis) für Rennschwein Rudi Rüssel • 2001: Tukan-Preis (für Rot) • 2001: Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste • 2002: Literaturpreis der Landeshauptstadt München • 2003: Schubart-Literaturpreis • 2006: Jakob-Wassermann-Literaturpreis • 2006: Premio Napoli (für Rot) • 2006: Premio Mondello der Stadt Palermo (für Rot) Prosa • 1974: Heißer Sommer. Roman. Bertelsmann, München/Gütersloh/Wien • 1978: Morenga. Roman. AutorenEdition, Gütersloh • 1989: Rennschwein Rudi Rüssel. Kinderbuch mit Zeichnungen von Gunnar Matysiak. Obelisk, Innsbruck/Wien • 1993: Die Entdeckung der Currywurst. Novelle. Kiepenheuer & Witsch, Köln • 2000: Die Entdeckung der Currywurst. Neuausgabe mit Zeichnungen von Isabel Kreitz. Carlsen, Hamburg • 2001: Rot. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln • 2003: Am Beispiel meines Bruders. Erzählung. Kiepenheuer & Witsch, Köln • 2005: Der Freund und der Fremde. Erzählung. Kiepenheuer & Witsch, Köln • 2008: Halbschatten. Roman über Marga von Etzdorf. Kiepenheuer & Witsch, Köln • 2013: Vogelweide. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln Filme • 1985: Morenga. 3 Teile. Drehbuch gemeinsam mit Egon Günther. Regie: Egon Günther • 1995: Rennschwein Rudi Rüssel. Drehbuch gemeinsam mit Ulrich Limmer. Regie: Peter Timm • 1997: Die Bubi Scholz Story. Drehbuch. Regie: Roland Suso Richter • 2000: Eine Hand voll Gras. Drehbuch. Regie: Roland Suso Richter Vielleicht kommen euch ein paar Bücher oder Filme bekannt vor. Ich hoffe, euch ist der Autor etwas näher gekommen ☺

13.12.15 17:31

Letzte Einträge: Charakterisierung - Lena Brücker, Die Entdeckung der Currywurst - eine Novelle, Die Entdeckung der Currywurst - Rezension

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


beritw / Website (13.12.15 16:33)
Für alle, die diesen Blog-Eintrag lesen:
Ich habe die ganze Zeit versucht diesen Eintrag in Abschnitte zu unterteilen.
Leider gibt es dabei aber anscheinend technische Fehler.
Es tut mir Leid.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen